Personal Vital 24 Header Kosten und Zuschüsse

Pflegeversicherung und die 24-Stunden-Betreuung

Die Pflegeversicherung unterstützt Sie bei Inanspruchnahme einer 24-Stunden-Pflege. 


Die Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte Pflichtversicherung im Rahmen des deutschen Sozialversicherungssystems.

Sie trägt im Bedarfsfall einen Kostenanteil der häuslichen oder stationären Pflege. Die Höhe des Kostenanteils richtet sich maßgeblich nach der zuvor festgelegten Pflegestufe.

 

Für die häusliche Pflege werden dem Pflegebedürftigen monatlich sogenannte "Barleistungen" aus der Pflegekasse gewährt. Diese sind in der unten stehenden Tabelle aufgeführt.

 

Seit 1. Januar 2013 wird auch Patienten mit eingeschränkter Alltagskompetenz (z.B. Demenzkranke) Pflegegeld gewährt. Dies gilt auch, wenn noch keine Pflegestufe vorliegt.

Monatliche Leistungen der Pflegekassen

PFLEGESTUFE PFLEGEGELD PFLEGEGELD BEI DEMENZ
0  - 0-123 € 
I 244 €  316 € 
II 458 € 545 € 
III 728 €  728 € 

Über diese Beiträge können Sie frei verfügen – auch für eine unserer häuslichen Pflegekräfte aus Osteuropa oder Deutschland!

Wichtig: Beantragung einer Pflegestufe

Die Beantragung einer Pflegestufe im Falle einer Pflegebedürftigkeit ist enorm wichtig. Denn die Gelder aus der Pflegekasse helfen in der Regel sehr dabei, eine angemessene Betreuung zu gewährleisten.

Jetzt Angebot erstellen lassen

Haben Sie sich für unser Konzept der 24-Stunden-Pflege entschieden? Einfach unseren „Bedarfsfragebogen“ online ausfüllen oder herunterladen. Wir senden Ihnen gerne innerhalb kürzester Zeit ein persönliches Angebot.